Kopfzeile

Inhalt

Feuerbrand und Neophyten (Berufkraut, Goldrauten etc.)

Feuerbrand

Feuerbrand ist eine gefährliche, durch das Bakterium Erwinia amylovora verursachte Pflanzenkrankheit. Sie befällt vor allem Kernobstgewächse und kann sich seuchenartig schnell ausbreiten.


Invasive Neophyten (Pflanzen)

Invasive gebietsfremde Pflanzen sind

  • nicht-einheimische Pflanzen, die aus fremden Gebieten (meist aus anderen Kontinenten), absichtlich oder unabsichtlich, eingeführt wurden,
  • die sich bei uns in der Natur etablieren (Vermehrung in freier Natur ohne menschliches Zutun),
  • sich massiv ausbreiten und dadurch Schäden verursachen.

Durch invasive Neophyten verursachte Schäden sind

  • Verdrängung anderer Arten (z.B. Nordamerikanische Goldruten, Sommerflieder)
  • Gesundheitliche Schäden (z.B. Ambrosia, Riesenbärenklau)
  • Schäden an Bauwerken, Uferbefestigungen und Infrastrukturanlagen (z.B. Japanknöterich)

Nicht alle Neophyten sind invasiv! Die Schweizer Flora zählt ungefähr 550 Neophyten, davon werden zirka 45 zu den invasiven Neophyten gezählt.

Unterstützung und Informationen erhalten Sie bei Christoph Keller, Kontaktperson und Kontrolleur für Neophyten / Feuerbrand, 079 799 30 71.
Name
Merkblatt_Feuerbrand_im_Hausgarten.pdf Download 0 Merkblatt_Feuerbrand_im_Hausgarten.pdf
Bekampfungsmerkblatt_Einjahriges_Berufkraut.pdf Download 1 Bekampfungsmerkblatt_Einjahriges_Berufkraut.pdf
Bekampfungsmerkblatt_Goldruten.pdf Download 2 Bekampfungsmerkblatt_Goldruten.pdf
Merkblatt_Kirschessigfliege_Hausgarten.pdf Download 3 Merkblatt_Kirschessigfliege_Hausgarten.pdf